Vollmacht durch Entsendung eines Mitarbeiters zum Besprechungstermin.

Baurechts-Report 6/2022

Schickt ein Vertragspartner einen Mitarbeiter zu einem Besprechungstermin, bei dem auch rechtliche Fragen im Raum stehen, verfügt der entsandte Mitarbeiter nach einem Urteil des OLG München – Az.: 7 U 2782/18 – unabhängig von einer hierzu ausdrücklich erteilten Vollmacht über eine stillschweigend erteilte Vollmacht, so dass dessen Vertragserklärungen auch wirksam sind. Siehe hierzu auch die Erläuterungen im Baurechts-Report 2022, S. 23 f.
 

Baurechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28