Unzulässige Beeinflussung der Entscheidung einer Vergabestelle.

Vergaberechts-Report 9/2021

Beim Ausschluss eines Bieters von der Teilnahme an einem Vergabeverfahren ist Voraussetzung, dass der Auftraggeber die Tatbestandsvoraussetzungen des Ausschlusses wegen unzulässiger Beeinflussung des Vergabeverfahrens nach § 124 Abs. 1 Nr. 9 GWB nachweisen kann. Siehe hierzu VK Sachsen, Beschluss vom 17. 03. 2021 – Az.: 1 SVK/031-20. Zu dieser Entscheidung enthält der Vergaberechts-Report 2021, Seite 34 nähere Erläuterungen.
 

Vergaberechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28