Schaden durch Nebenunternehmer

Baurechts-Report 4/2021

Ein durch Mitarbeiter eines Nebenunternehmens geschädigter Betrieb kann sich den Schadensersatzanspruch, der nicht ihm, sondern nur dem Auftraggeber aus dem Gesichtspunkt einer Drittschadensliquidation zusteht, abtreten lassen, um anschließend selbst Ersatz vom Nebenunternehmer zu verlangen. Auf diese für die Baupraxis interessante Möglichkeit hat das Kammergericht – Az.: 21 U 1064/20 – mit Urteil vom 06. 01. 2021 hingewiesen. Kommentiert wird dieses Urteil im Baurechts-Report 2021 auf Seite 14 f.
 

Baurechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28