Eine Bemusterung kann ein geändertes „Bausoll“ festlegen.

Baurechts-Report 7/2020

Eine beim Musterungstermin vorgelegte Probe kann nicht nur die optische Beschaffenheit, sondern auch ein abweichendes Material festlegen, wenn davon auszugehen ist, dass der AG die Abweichung erkannt und zumindest stillschweigend akzeptiert hat. Siehe hierzu Näheres im Baurechts-Report 2020 auf Seite 26 f. mit der Kommentierung eines Urteils des OLG Naumburg.
 

Baurechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28