Die Rechtsprechung zum kaufmännischen Bestätigungsschreiben kann auch gegenüber öffentlichen Auftraggebern gelten.

Baurechts-Report 5/2022

Nach der einschlägigen Rechtsprechung sind die Grundsätze des kaufmännischen Bestätigungsschreibens auch bei der Abwicklung von Verträgen mit öffentlichen Auftraggebern anzuwenden, wenn sie – wie ein privater Auftraggeber – Bauverträge abwickeln. Dies hat das OLG Celle – Az.: 4 U 37/20 – mit Urteil vom 26. 02. 2022 entschieden. Siehe hierzu auch Baurechts-Report 2022, Seite 18 f.
 

Baurechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28