Angebotsausschluss aufgrund nicht zu identifizierendem Bieter.

Vergaberechts-Report 6/2022

Ein Bieter, der ein elektronisches Angebot abgibt, ohne an der dafür vorgesehenen Stelle seinen Namen und seine Anschrift einzutragen, kann aufgrund nicht eindeutiger Identifizierbarkeit nach einem Beschluss der Vergabekammer Nordbayern vom 16. 02. 2022 – Az.: RMF-SG21-3194-7-1 – von der Wertung ausgeschlossen werden. Einzelheiten hierzu sind im Vergaberechts-Report 2022 auf Seite 21 f. dargestellt.
 

Vergaberechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28