Abrechnung nach Mindestsätzen der HOAI.

Planerrechts-Report 1/2022

Nach Feststellung des EuGH sind die in Deutschland verbindlich geregelten Honorare für Planungsleistungen von Architekten und Ingenieuren nach den Mindestsätzen der HOAI unzulässig. Dem widerspricht das OLG Hamburg im Urteil vom 27. 11. 2020 – Az.: 8 U 147/19 –, da das Urteil des EuGH keine Auswirkungen auf Formvorschriften der HOAI und deren Rechtsfolgen habe. Nähere Ausführungen hierzu siehe im Vergaberechts-Report 2022, Seite 1.
 

Planerrechts-Report bestellen

Zurück

Fragen oder Probleme?

09466 9400-28